♦ 401 ♦ 400 399 398 397 396 395 394 393 392 391 390 389 388 387 386 385 384 383 382 381 380 379 378 377 376 375 374 373 372 371 370 369 368 367 366 365 
401  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres



Wir bewegen uns im Anschluß an das Thema der letzten Woche räumlich nur wenige Schritte...
Alle drei heute vorzustellenden, Ansichtskarten tragen rückseitig den Vermerk HOG "Stadt Senftenberg". Dem vierten Motiv, einem normalen Foto, fehlt verständlicherweise diese aufgedruckte Beschreibung.

Senftenberg
VEB BILD UND HEIMAT REICHENBACH i.V.
6/1410
III/18/197 A 1/B 625/64
Foto: Kampmann, Berlin
Aufnahme <= 1963
Sammlung Matthias Gleisner

Das erste Stück ragt aus zwei Gründen aus dem heutigen Reigen hervor. Da wäre zunächst die Sichtachse, die wir so auf den anderen Stücken nicht vorfinden, die aber im Gegensatz zu den zwei anderen kommerziellen Produkten (das Foto nehme ich mal aus) wenigstens dem aufgebrachten Titel gerecht wird. Denn wir erkennen hier zur Abwechslung große Teile der Gaststätte.
Außerdem handelt es sich, wie leicht zu sehen, um eine farbige Ansichtskarte. Und das hat für das Erscheinungsjahr und für Senftenberg schon ziemlichen Seltenheitswert. Mir ist nicht ganz klar, wie die Farbe auf das Motiv gekommen ist. Ich vermute, daß es sich um eine nachträgliche und künstliche Colorierung handelt, die auch nicht so 100%ig geklappt hat.
Und ja, von dem Motiv existiert auch eine schwarz/weiss-Variante. Diese werde ich zukünftig vorstellen, nachdem mir ein noch fehlendes Stück mit ganz ähnlicher Sichtachse zugeflogen ist. Mal sehen, ob mir in absehbarer Zeit das Glück hold ist. Ich hielt das Ding schon einmal in der Hand!

Apropos "Glück". Bei einem kürzlichen Besuch das Stadtarchivs fiel mir doch tatsächlich ein Stück in die Hände, das zunächst nach einer normalen Fotografie aussah, sich dann aber doch als das vorletzte noch abgängige Glied in meiner Nomenklatur der Sander KG entpuppte. Die Ansicht war mir bis dahin nicht bekannt, bzw. hatte ich sie wieder vergessen. Man kann sich ja auch nicht alles merken, was man schon einmal irgendwann gesehen hat.

Senftenberg
Aufnahme <= 1970
Archiv der Stadt Senftenberg
Die zeitliche Schätzung <= 1970 für das Foto ist ziemlich konservativ. Vermutlich war es doch schon drei, vier Jahre früher, als diese Aufnahme entstand. Aufgrund des eingefangenen 408er Moskwitsch kann es aber nicht vor 1964 gewesen sein.

Die beiden kommerziellen Produkte (mittig und rechts) zeigen das Areal in 1963 oder vorher und wie ganz oben schon angedeutet: eigentlich mehr Wohnblock als Gaststätte.

Senftenberg
VEB BILD UND HEIMAT REICHENBACH i.V.
Echt Foto
6/1409
III/18/6 A 3/63 DDR
Foto: Kampmann, Berlin
Aufnahme <= 1963
Sammlung Norbert Jurk
Senftenberg
GRAPHOKOPIE H.SANDER K.G.
Berlin N 113
Echte Photographie
B 8/64
Best.-Nr. T 323
Aufnahme = 1963
Archiv der Stadt Senftenberg
In diesem Zusammenhang stellt sich mir natürlich die Frage, seit wann es die Gaststätte "Stadt Senftenberg" überhaupt gab. Mangels Lokalpresse aus den späten 1950er Jahren kann ich bislang nur grob "zwischen 1956 und 1961" schätzen. Aber vielleicht hat ja einer der Leser eine Idee?!?
 
♦ 401 ♦ 400 399 398 397 396 395 394 393 392 391 390 389 388 387 386 385 384 383 382 381 380 379 378 377 376 375 374 373 372 371 370 369 368 367 366 365 
401  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres